Ein Guter Plan

Ich weiß ja nicht, wie ihr da so tickt, aber ich brauche auf jeden Fall immer einen total hübschen, praktischen und individuellen Kalender. Da ich für Filofax und solche Dinge einfach a) zu faul und b) zu unkreativ bin, habe ich mich Ende des Jahres mal wieder auf die Suche nach einem schönen Timer gemacht. Es hat wirklich eine Weile gedauert, bis ich den einen gefunden hatte, der mir auf Anhieb gefiel und schon "hier!" nach mir schrie - Ein guter Plan.

Bevor ich näher auf den Inhalt und die Besonderheiten des Timers eingehe, möchte ich euch erst etwas über die Entstehung des Planers erzählen.
"Ein Guter Plan" ist das Crowdfunding-Projekt von Milena Glimbovski, Gründerin von Original Unverpackt, dem ersten Supermarkt in Berlin ohne Einwegverpackungen und Jan Lenarz, Gründer von Vehement, der ersten nachhaltigen Extrem-Sportmarke der Welt. Das Projekt wurde schlagartig positiv angenommen - mittlerweile ist auch schon die zweite Auflage des Kalenders draußen. Über 5000 Menschen haben diese Idee unterstützt und letztendlich wurde das Projekt mit 1000% überfinanziert und ist somit eine der erfolgreichsten deutschen Crowdfunding-Kampagnen aller Zeiten.

Der Timer ist sehr interessant aufgebaut. Er besteht aus 4 Teilen: Lebensplanung (Teil 1), Terminkalender (Teil 2), Sachbuch (Teil 3) und Verschiedenes (Teil 4). Wie ihr sehen könnt, ist dies nicht ein normaler Terminkalender - ganz im Gegenteil. Ein Guter Plan möchte das Konzept der Achtsamkeit näherbringen, und welches Buch wäre dafür schon geeigneter als eines, das du jeden Tag bei dir trägst und mehrmals am Tag aufschlägst? Das Konzept geht auf - auf jeder einzelnen Seite dieses wunderbaren Buches finden sich kleine aufmunternde Weisheitssprüche (aber nicht die abgedroschenen, die man schon tausend mal gehört hat!), interessante Tips, die einem das Leben in vielerlei Hinsicht erleichtern können und Möglichkeiten, seinen Tag durch ein Stimmungs-(und weiteres-)Barometer selbst zu reflektieren.

Ein Guter Plan gibt sich sehr viel Mühe damit, den "Leser" die Message des Buches nicht aufzudrängen, ganz im Gegenteil. In der Einleitung wird sogar dazu aufgefordert, die Fragen, die einem nicht gefallen oder Unbehagen auslösen, auch einfach nicht zu beantworten - da hat jemand mitgedacht und weiß, worum es wirklich geht.
Mal davon abgesehen, dass man unheimlich viel von diesem Buch lernen kann, hat es auch noch ein wirklich ansprechendes Design. Man merkt - das ist Qualität. Man sieht weder Kugelschreiber noch Filzstift durch (was mich persönlich wirklich beeindruckt), das Papier fühlt sich sehr geschmeidig an und die Farbwahl ist wirklich angenehm. Es ist relativ einfach gehalten, was mich selbst dazu bringt, es ausfüllen und gestalten zu wollen. Das ist für mich persönlich besonders wichtig, da ich gerne ein wenig rumkritzle und Dinge nach meinem Geschmack umgestalte.

Dieses Buch ist wirklich eine Bereicherung - ich habe es zwar erst seit heute Nachmittag, habe aber selbstverständlich schon ordentlich durchgestöbert und komme zu dem Schluss, dass dieser Terminkalender einen ernsthaft bei der Bewältigung des Alltags und der Gedankengestaltung unterstützt. Zudem lässt es einen auf eine fast schon spirituelle Art und Weise in sich hineinhorchen, seinen eigenen Weg, seine eigenen Gedanken finden, ohne dabei spirituell oder esoterisch zu wirken.

Ich kann euch diesen Planer wirklich nur ans Herz legen, auch wenn es jetzt im Januar vielleicht schon etwas zu spät dafür ist - holt es euch! Den Planer für 2017 gibt es ab Oktober 2016 zu bestellen - nähere Infos folgen auf der Homepage.

Einen wunderschönen Abend euch noch,

Eure Emma

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen