Begegnungen

Heute ist so ein cooler Zufall geschehen, das muss ich erzählen! (Ich hole etwas aus, sorry!)

War mit einer Freundin beim Pokern, und irgendwann musste ich dann leider los um meine letzte (!) S-Bahn zu erwischen. Die nächste wäre erst wieder drei Stunden später gefahren. Natürlich war ich dann auch pünktlich am Bahnhof und hab dann brav auf die S-Bahn gewartet, bis ich irgendwann gerallert hab, dass die auf einem anderen Gleis fährt!

Ich bin natürlich direkt rübergesprintet, denn ich hatte nicht wirklich Lust auf drei Stunden warten am Bahnhof bei diesem eisigen Regenwetter. So, dann stand ich da, sie wurde mit "kommt voraussichtlich fünf Minuten später", was für mich aber jetzt auch kein Thema war, angeschrieben. Dass ich die Gleisverlegung überhaupt zufällig noch in time gesehen habe, hat mich so gefreut, da waren fünf Minuten warten jetzt nicht die Welt gewesen. Gut, dann steh ich da. Fünf Minuten. Zehn. Fünfzehn. Und auf einmal ist irgendein Regionalzug angeschrieben. Wetere zehn Minuten später habe ich meine Hoffnung aufgegeben, dass das wohl nur ein Anzeigefehler gewesen sein könnte und ging runter ins Zwischengeschoss.

Dort schrieb ich dann gefühlt jedem einzelnen Menschen, der in der Nähe vom Ostbahnhof oder wenigstens in den angrenzenden Stadtteilen wohnt, aber von Mittwoch auf Donnerstag schlafen die meisten halt einfach um 02:30.

Meine Laune war am Tiefpunkt, mir war arschenskalt, mein Akku war fast leer und Pipi musste ich auch noch. Drei Stunden in der Kälte stehen war in dem Moment wirklich die größte Horrorvorstellung überhaupt. Ich stand also eigentlich nur so da und wusste einfach nicht, was ich machen sollte.

Bis mich ein schlaksiger blonder Typ anquatschte und mich fragte, ob ich auch "ein Opfer der S2" wäre. Wir haben uns dann ein bisschen drüber aufgeregt und nach ein bisschen Smalltalk festgestellt , dass wir zum selben Bahnhof müssen. Dass wir uns dann direkt ein Taxi geteilt haben sollte klar sein. Haben uns dann auf der Fahrt unterhalten und sind auf das Thema Musik machen gekommen. Er hat mir dann ganz großkotzig erzählt wo er mit seiner Band schon überall in München aufgetreten ist und dass sie letzten Donnerstag im Kyeso am Candidplatz gespielt haben.

Witzigerweise war ich letzten Donnerstag auch in Kyeso am Candidplatz. Aber auch nur, weil unser Drummer mit seiner Band am selben Abend nach der Band von dem neuen Typen dran war. Und ich hab an dem Abend sogar noch mit meiner Bandkollgin über seinen bescheuerten Hut gelacht ...

Naja, mag für euch vielleicht jetzt nicht so spannend gewesen sein, aber ich fand das irgendwie schon bemerkenswert, dass ich in einer Stadt mit rund 2 Millionen Einwohnern am Ostbahnhof einen ebenfalls Gestrandeten treffe, der dann auch zufällig noch in das selbe beschissene Dorf muss UND er auch noch ein bisschen in den "selben Kreisen" verkehrt wie ich. Witzig, wo uns das Leben immer so hinführt. Hat dann doch noch Sinn gemacht dass die S-Bahn nicht kam.

Auch wenn ihr wahrscheinlich noch keins habt, ich aber schon, also:
Schönes Wochenende

Eure Bella

Kommentare:

  1. Hello, my friend :) when I come back to Germany, let's have coffee and talk about life!

    AntwortenLöschen
  2. War wohl Schicksal dass du diesen Typ getroffen hast.
    LG didy von https://glitteroneyes.wordpress.com/2017/03/06/10-facts-about-me/

    AntwortenLöschen