Von anderen Menschen lernen

Kennt ihr das, wenn ihr mit jemandem sprecht und sofort wisst: "Mit dem bin ich definitiv nicht auf einer Wellenlänge!"? Ihr merkt direkt, dass ihr keinen richtigen Draht zu dieser Person findet. Irgendwie finden sich keine Gesprächsthemen, oder wenn doch, redet man voll aneinander vorbei und ist auch ganz anderer Ansichten. Doch was heißt "Wellenlänge" überhaupt? Wieso empfinden wir das als schlecht? Weshalb meiden wir solche Personen?

Seien wir mal ein bisschen ehrlich zu uns selbst. Manchmal haben wir auch einfach den Gedanken, mehr zu wissen als unser Gegenüber. "Der weiß doch gar nicht, worüber er redet" oder "Der hat doch keine Ahnung, worum es geht" sind hierbei häufige Aussagen, die ich in meinem eigenen Kopf höre. Wenn der andere dann auch noch total besserwisserisch rüberkommt, bzw. voll überzeugt ist, von dem was er sagt, obwohl wir es ja "besser wissen", hat sich das Thema dann eigentlich auch schon wieder erledigt. Keinen Bock auf so jemanden.

Dinge, die du kontrollieren kannst

Manchmal fühlen wir uns übermannt von den Dingen, die außerhalb unserer Kontrolle liegen. Wir fühlen uns der Welt ausgeliefert, den Launen anderer Menschen ausgesetzt und sind manchmal ohnmächtig gegenüber all der Dinge, die uns beeinflussen. Vielleicht hilft euch diese kleine Liste ja euch daran zu erinnern, dass ihr selbst die Erschaffer eurer eigenen Welt seid. Ihr habt die Kraft und die Macht, euer Leben so zu gestalten, dass es gut ist, ihr glücklich seid und auch etwas von eurem Glück und eurer Liebe in euer Umfeld getragen wird.